Posted on

Wer politisch inkorrekte Themen anspricht, fliegt


Nina Queer wird nun doch nicht bei der RTL-„Dschungelshow“ dabei sein. „Wer öffentlich solche Begrifflichkeiten wählt, ob als bloße Provokation gedacht oder nicht, dem wollen wir konsequenterweise keine Bühne bieten“, heißt es seitens des Senders.83

Vier Tage vor dem Start der RTL-„Dschungelshow“ hat der Sender einen Kandidatenwechsel angekündigt: Statt Nina Queer sei nun Sam Dylan in der Ersatzshow fürs reguläre „Dschungelcamp“ dabei, teilte RTL am Montagabend mit.

„Vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen und unserer Haltung, jegliche Form von Antisemitismus, Rassismus sowie Diskriminierung klar zu verurteilen, können und wollen wir jemanden, der sich selbst ,Hitler-Transe‘ nennt, keine Plattform in einer Unterhaltungssendung bieten“, wurde RTL-Geschäftsführer Jörg Graf in einer Mitteilung zitiert. „Wir erkennen Nina Queer als Künstlerin an, aber wer öffentlich solche Begrifflichkeiten wählt, ob als bloße Provokation gedacht oder nicht, dem wollen wir konsequenterweise keine Bühne bieten.“ https://archive.is/wip/vqnW5


Folge mir auf Telegram, um informiert zu bleiben!

Jetzt auf Telegram folgen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.