Posted on

Wenn das Schule macht, Ihr Männer


Claudia hat ‘nen Schäferhund und den hat sie nicht ohne Grund 🤷‍♀️

Eine Frau aus Quebec in Kanada versuchte die Ausgangssperre zu umgehen. In Quebec dürfen die Menschen derzeit zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr nur in Ausnahmefällen ihr Zuhause verlassen. Zum Beispiel, wenn der Hund vor die Tür muss. Also legte die Kanadierin kurzerhand ihren Gatten an die Leine. Als die kanadische Polizei die Frau auf diese Situation ansprachen, meinte die Frau mit ernster Miene, sie “ginge mit ihrem Hund Gassi”.

Das “Frauchen” und ihre zweibeinige Begleitung an der Leine müssen nun jeweils ein Bußgeld in Höhe von knapp 1.000 Euro zahlen. Einsichtig hat sich die Dame dennoch nicht gezeigt, denn sie kündigte an, nun jeden Abend auf diese Weise mit ihrem “Hund” spazieren gehen zu wollen.

https://archive.is/21M1l

https://t.me/SandraGabriel269


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.