Posted on

Was sollen das für Rechte sein?


“Ermittelt wird gegen rund zehn Beschuldigte, die zu den rechtsextremen Bruderschaften Turonen und Garde 20 gehören sollen. Nach Informationen geht es um Drogengeschäfte, Waffenhandel und Geldwäsche. Mehrere Haftbefehle wurden bereits vollstreckt.

Nach Angaben des Thüringer Landeskriminalamtes (LKA) werden 27 Wohn- und Geschäftsräume in Gotha, im Landkreis Gotha, in Bad Langensalza, im Kreis Saalfeld-Rudolstadt, in Sachsen-Anhalt und in Hessen durchsucht. Schwerpunkt der Aktion ist demnach der Raum Gotha. Rund 500 Polizeibeamte, darunter das Spezialeinsatzkommando (SEK), sind im Einsatz. Sie werden durch Polizeihunde unterstützt.

Die Vorwürfe wiegen schwer: Mitglieder der Neonazi-Bruderschaft Turonen und der Garde 20 sollen seit Jahren weite Teile des Drogenhandels in Thüringen organisieren.
Allein in Gotha sollen sie ein Bordell betrieben und ein zweites geplant haben, auch dort wird zur Stunde durchsucht.”

https://archive.is/Y85kW

https://t.me/ungeteilt/1184


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.