Posted on

Viel einfacher, Rodler zu verhaften


Laut dem Berichts eines Sprechers der Frankfurter Polizei vom Montagnachmittag, hätten die in zivil gekleideten Beamten am Samstagabend gegen 21 Uhr gerade zwei Räuber festnehmen wollen.
Einer von ihnen hatte gerade einen betrunkenen Passanten aggressiv angetanzt und sei daraufhin mit ihm in eine Auseinandersetzung geraten, woraufhin sich ein 19 Jahre alter Komplize des 35-jährigen Antanz-Diebes einschaltete. Die beiden entrissen dem Passanten schließlich die Geldbörse.
Die Freude über das Diebesgut währte jedoch nicht lange, da die Beamten umgehend zur Tat schritten und zumindest den 35-Jährigen festnehmen konnten. Sein Komplize wurde nach versuchter Flucht einige Zeit später am Bahnhofsvorplatz geschnappt.
Daraufhin spitzte sich die Lage jedoch erheblich zu.
Infolge der zweiten Verhaftung fühlte sich eine Gruppe von vier bis fünf unbeteiligten Männern scheinbar dazu aufgefordert, sich mit dem Festgesetzten zu solidarisieren. Der wütende Mob ging schließlich mit Pfefferspray auf die Polizisten los und versuchte mit aller Kraft, den verhafteten Räuber zu befreien. Auch mit dem Einsatz eines Messers wurde gedroht. https://archive.is/hTwOw


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.