Posted on

Und dann war ich gestern in Bamberg


Nicht so schnell mit den jungen Pferden. Die ungerechtfertigte Bezichtigung der HC-Verharmlosung ist eine Straftat, weil die HC-Verharmlung eine Straftat wäre!

Weiter stößt bei Ackermann auf Entsetzen, dass ein Video im Telegram-Kanal des Neonazis Sven Liebich geteilt wurde, das Demonstranten zeigt, die im März an einer Gegenveranstaltung zum Montagsspaziergang von Stay Awake Bamberg teilgenommen haben.

Bereits zu Beginn der Kundgebung hatte sich Constantin Ganß, Sprecher des Bamberger Jungen Forums der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, geäußert: „Oft handelt es sich auch auf Bamberger Demos der Gruppe Stay Awake nicht um Kritik an der Corona-Politik. Unter dem Deckmantel der Maßnahmenkritik werden antisemitische Inhalte verbreitet.“ Ganß sprach davon, dass auf einem Autokorso der Gruppe im März eine Fahne mit der Aufschrift „Impfen macht frei“ an einem Wagen mitgeführt worden sei. Diese Anlehnung an den Schriftzug „Arbeit macht frei“, der an den Toren von NS-Konzentrationslagern angebracht war, bezeichnete der Sprecher des Jungen Forums als „Holocaust-Verharmlosung und antisemitisch“.” https://archive.is/pCyYA


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.