Posted on

Sven Liebich ist kein Holocaust-Leugner


…und darf selbstverständlich auch nicht als solcher betitelt werden. Linksextremisten und auch weniger extreme sogenannte Linke missdeuten die Verwendung des sogenannten „Ungeimpft-Sternes“ auf Anti-Corona-Maßnahmen-Demos als „Antisemitismus“ oder gar Verharmlosung oder Leugnung des Holocaustes, welches aus durch die §§ 130 i.V.m. 189 i.V.m. 194 des StGB unter Strafe steht. Dass diese oft bewusste Missdeutung selbst den Straftatbestand der falschen Verdächtigung erfüllen kann, ist ihnen dabei oft gar nicht bewusst. Natürlich drückt die Verwendung des Ungeimpft-Stern genau das Gegenteil aus. Es ist eine Warnung vor Diktatur und eine Solidarisierung mit stigmatisierten und verfolgten Minderheiten.

Es ist nur konsequent, wenn man diese selbstgefälligen „Linken“ zur Unterlassung auffordern lässt, wie z. B. den Direktor der Bildungsstätte Anne Frank aus Frankfurt am Main, Herrn Dr. Meron Mendel. Dieser hat in einem Interview auf dem Blog des linksalternativen „Humanistischen Pressedienst e.V.“ die falsche Tatsachenbehauptung aufgestellt, Herr Sven Liebich sei eine Person, die offen den Holocaust leugnen würde. Der Verantwortliche des Blogs sowie der Direktor der Bildungsstätte „Anne Frank“ wurden von den Anwälten Sven Liebichs zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert. Diese wurde auch fristgerecht abgegeben.

Es ist wichtig und richtig, diese Falschbehauptungen durch selbst ernannte und nicht selten steuerfinanzierte „Linke“ zu verfolgen, damit Dritte sich nicht auf diese ersten Verleumdungen stützen können und argumentieren, sie hätten diese Behauptung ja nur an einer anderen Quelle gelesen.

Die Verwendung dieses „Ungeimpft-Sternes“ ist natürlich kein Antisemitismus und kann aus diesem Grund natürlich auch nicht strafrechtlich verfolgt werden, auch wenn die Monopolhalter der Bewältigungskultur das Verbot der Benutzung durch sogenannte Querdenker fordern.

Sven Liebich vor dem Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin am 21.04.21. Die Armbinde für Ungeimpfte (auch als Mundschutz verwendbar) ist wohl das deutlichste Zeichen wider die Impf-Apartheid von heute.


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken

2 thoughts on “Sven Liebich ist kein Holocaust-Leugner

  1. Der Arzt Wolfgang Gedeon auch nicht nur nützt Ihm das bei der Presse und Gericht recht wenig.

    1. was übrigens zur angeblichen Einheits AfD führt z.B. mit Heinrich Fiechtner, denn differenzierte Betrachtung ist nicht das Ding der Schein-Linken Agitprop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.