Posted on

Sportalkoholiker solidarisiert sich mit Scharlatan


Der Buchhändlerlehrenabbrecher und Marathontrinker Martin Schulz hat sich aus der Versenkung zurückgemeldet und das Wort für Karl Lauterbach ergriffen. In einer abgehalfterten Partei, die die 5-%-Hürde bald als Limbostange benutzen kann, ist Zusammenhalt nun einmal wichtig. Schulz behauptet hier dreist, wir würden vom Wissen Karl Lauterbachs profitieren. Lauterbach ist bekanntlich einer der schärfsten Verfechter von Lockdown und freiheitsentziehenden Maßnahmen.

Ziehen wir doch einmal Bilanz. Haben Gastronomen, Hotelliers und andere Unternehmer, die durch die skrupellose Politik des Merkel-Regimes in die Insolvenz geschickt wurden, von der Panikmache durch Karl Lauterbach profitiert? Profitieren Schüler, die Masken aufgezwängt bekommen und nichts lernen? Profitieren Senioren, die in ihren Heimen keinen Besuch empfangen dürfen? Lauterbach gehört gestoppt!

Mehr unter: https://t.me/nachrichtenportal


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.