Posted on

Naidoos Marketing – Perfektes Idiotenklavier


Xavier Naidoo veröffentlicht eine Biografie, bei keinem geringeren Verlag als dem von Jürgen Elsässers Compact-Magazin. Die Marketing-Schiene dafür ist genial, aber auch zugegeben ein wenig perfide. Er brauchte dazu nur ein paar gierige und ehrlose Paytrioten

Dass er bei der Unterschichten-TV-Sendung “DSDS” gekickt würde, wenn das mit der Biografie bei Compact rauskommt, steht außer Frage. Warum also nicht einfach die Reihenfolge ändern? Er muss einen Skandal schaffen, der größer ist, als der, ein Buch beim Compact-Verlag zu verlegen:

Perfekt wäre es, eine Verbindung zu “rechten Wutbürgern”, welche heutzutage als “Nazis” gelten offenlegen zu lassen! Das war einfach, gibt ja eine Telegram-Chatgruppe, in der er selbst und eine ganze Reihe der sogenannten Paytrioten, welche für Kohle sogar ihre Mutter verkaufen würden, als Mitglieder registriert sind. Hier brauchte nur eine Liedzeile, welche die Linksmaden an die Decke bringt, reingepostet zu werden. Gleichzeitig mit der Bitte, diese auf keinen Fall zu veröffentlichen. Um auf Nummer Sicher zu gehen, dann gleich noch “patriotische Grüße” mit in die Diskretions-Bitte schreiben…

Er musste wissen, dass es klappen wird, schließlich kennt er einen von den Admins des geldgieren DC persönlich und wusste darum, wie die ticken. Unser kleiner Newcomer im Paytrioten-Netzwerk “Lilly” war auch in der Gruppe. Sie sprang als eine der ersten an und veröffentlichte dieses Lied trotz Diskretionsbitte um der Klicks und der voraussichtlich damit zu generierenden Kohle willen. Natürlich auf Youtube, natürlich monetarisiert. Sie behauptet später, sie wusste gar nicht, dass sie die Strophe gar nicht hätte veröffentlichen sollen, da sie es doch nur über eine Whatsapp-Nachricht bekommen hätte. Eine Lüge, wie die meisten Schutzbehauptungen der Paytrioten.

Bevor ich erkannte, dass es Xaviers Plan war, die Gier und Indiskretion der Paytrioten in der Gruppe zu Marketing-Zwecken zu benutzen, entfernte ich selber das “patriotische Grüße” aus seiner Nachricht. Derweil waren genau diese das Stöckchen, über welches die Paytrioten und die später instrumentalisierten Linksmaden ja springen sollten. Er wäre ja nicht so dumm, genau solche ihm im Mainstream möglicherweise schadenden Formulierungen in einer unüberschaubaren Gruppe von Widerstandsschädlingen zu benutzen.

Quelle: Telegram

Nach dem kalkulierten Verrat durch die Paytrioten und dem vollzogenen Leak der die Linksmaden an die Decke bringenden Liedzeilen, kam der geplante Sturm der Entrüstung einschließlich des Rauswurfs bei DSDS.

Und jetzt? Jeder redet über Xavier +++ Über 50 % stehen hinter seiner Ansicht +++ Ne Menge Leute wollen das Buch und seine Platten.

Xavier – das war perfektes Idiotenklavier.

Chapeau!

Links: Compact-Artikel, Das Buch

Und gleich das nächste Stöckchen:

“Da passt es gut, dass die große Xavier-Naidoo-Biographie als COMPACT-Edition Anfang Juli erscheint. Jetzt vorbestellen zum vergünstigten Preis – 8,80 Euro statt später 9,90 Euro.”


Du kannst selbst nicht aktiv werden? Lass einfach von anderen Deine Aufkleber kleben! Klick auf das Banner!

Werde jetzt Aktivisten-Pate

One thought on “Naidoos Marketing – Perfektes Idiotenklavier

  1. […] Beitrag Naidoos Marketing – Perfektes Idiotenklavier erschien zuerst auf […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.