Posted on

Mehr Bildung oder mehr Hitler?


ARD und ZDF könnten künftig zu einem Sender zusammengelegt werden. Die Mittelstandsvereinigung der Union soll hierfür ein Konzept vorgelegt haben. Es geht dabei vor allem um Kostenreduzierung – und tiefgreifende Programmveränderungen.

Unionspolitiker wollen ARD und ZDF zusammenlegen. Der „Welt“ liegt ein Papier vor, das konkrete Fusionierungspläne der öffentlich-rechtlichen Sender beinhaltet. An den Reformen sind die Kommission der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT), ehemalige Führungskräfte der Sender sowie Medienpolitiker von CDU und CSU aus Bund und Ländern beteiligt.

Mögliche Fusion: „Reform, die einer Revolution gleichkommt“
Am kommenden Freitag will die MIT-Führungsebene dann über die weitere Vorgehensweise beraten. Das Papier, das in dem Medienbericht als „eine Reform, die einer Revolution gleichkommt“, beschrieben wird, dient dabei als Vorlage. Die „Welt“ zitiert daraus: „Es soll künftig nur noch eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt geben. Die bisherigen Sender sollen unter diesem Dach fusionieren.“ https://archive.is/wip/3SB0k


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.