Posted on

Keine Sorge, ein paar Deutsche muss es weiter geben


330.165 Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft waren Ende des vergangenen Jahres in Hamburg gemeldet. Das waren den Angaben zufolge 94.247 mehr als zehn Jahre zuvor. Den größten Zuwachs verzeichnen – nach der Flüchtlingskrise 2015 wenig überraschend – die Syrerinnen und Syrer. Ende 2019 waren 16.790 Syrerinnen und Syrer in Hamburg gemeldet, zehn Jahre zuvor waren es noch 403 Personen. Auch die Zahl der Rumäninnen und Rumänen (plus 9.641 Personen) hat in dieser Zeit deutlich zugenommen. Ebenfalls starke Zuwächse gab es bei Bürgerinnen und Bürgern aus Afghanistan (plus 8.492), Polen (plus 7.774) und Bulgarien (plus 7.571 Personen). https://archive.is/WcMIc


Du kannst selbst nicht aktiv werden? Lass einfach von anderen Deine Aufkleber kleben! Klick auf das Banner!

Werde jetzt Aktivisten-Pate
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.