Posted on

Karamba Diaby: Wegen Falseflag Gründung einer Leibstandarte


Wegen dem mutmaßlichen False-Flag-Zwillenbeschuss des Abgeordneten-Büros des senegalesischen Botschafters in Halle “Dr. Karamba Diaby” soll es nun möglicherweise zur Gründung einer Art Leibstandarte Karamba Diaby kommen, welche die Aufgabe hat, Politiker der ausschließlich korrupten Altparteien vor dem imaginären Hass der Bevölkerung zu schützen. AfD-Politiker sollen NICHT für die Bildung des “parteiübergreifenden” Bündnisses geladen werden. Dabei sind es fast ausschließlich AfD-Politiker, welche den Terrorattacken der linksterroristischen Sturmabteilungen der Staats-Antifa regelmäßig ausgeliefert sind. Sei es mit Angriffen auf das Hab und Gut von AfD-Politikern oder mit Kanthölzern auf deren Leben. Dass ausgerechnet Protagonisten der Politsekte “SPD” zur Gründung aufrufen, kann nur in deren Wunsch nach Presseberichten und damit verbundener Aufmerksamkeit begründet sein. http://archive.is/r9hDS


Wer selbst nicht aktiv werden kann, kanns HIER leicht Anderen helfen, es zu tun. Klicken Sie auf das Banner!

Werde jetzt Aktivisten-Pate

5 thoughts on “Karamba Diaby: Wegen Falseflag Gründung einer Leibstandarte

  1. […] Beitrag Karamba Diaby: Wegen Falseflag Gründung einer Leibstandarte erschien zuerst auf […]

  2. Reiner Sauerstoff-Mangel in der Birne auch was die angeblichen Anschläge und Morddrohungen angeht … die Eliten geben sich nicht einmal mehr Mühe mit ihren selbstgemachten (bzw. von Freunden inszenierten) Aktionen und so bekommen Jung / Nagel / Mission Lifeline alle das absolut indentische Stück Papier mit dem neuen Hype #Morddrohung nach dem Prinzip wer bei #Metoo und #Morddrohung nicht dabei der ist unwichtig.

    Fake und Falsche Flagge der Globalisten:
    http://archive.ph/plQCT
    http://archive.ph/plQCT/aad881f420dce0e758c7785aba13d9668877c914.mp4
    http://archive.ph/QLLZh
    SEENOTRETTUNG
    http://archive.ph/FTW0m
    Nagel
    http://archive.ph/lTm3m
    Jung
    http://archive.ph/xDBMf

    Die & das einzig Wahre:
    ZGIDeutschland
    http://archive.ph/oE54T

    Da bekommen diese 3 Herzchen das selbige Sück Papier … Morddrohung als Wanderpokal oder was?

  3. Nach Anschlag in Halle: Bislang 350.000 Euro Entschädigung
    http://archive.ph/VOuea

    Da sage noch jemand Halle-Lügen lohnen nicht.

  4. Ein Kern der Halle-Lie False Flag ist

    “… versucht er, die Tür zur Synagoge zu öffnen. Das misslingt. Stephan B. läuft zu dem Mietwagen und fährt los. Dabei fährt er einen 78 Jahre alten Mann aus Halle und einen 23 Jahre alten Somalier an. Beide werden verletzt, der 78-Jährige schwer, der 23-Jährige leicht.
    An der Ludwig-Wucherer-Straße hält er vor dem dortigen Döner-Imbiss. …”

    nun ggf. NAZI blöcken gegen Bild, Spiegel, MZ, MDR & Co. die als Enkel der Oma-Nazi-Sau (mithin als geborene Ferkel) rassistisch gegen den armen Somalier und den Zusammenstoß nicht würdigen und auch das Filmmaterial geheimhalten. … Bild, Spiegel, MZ, MDR & Co …. CDU, SPD, FDP, Grüne Linke/PDS alles Nazis … Zion-Nazis oder was immer.

    Wir wissen zwar, dass der 78 Jahre alte Mann aus Halle und der 23 Jahre alte Somalier nur im Drehbuch der Scripted Reality vorgesehen aber beim Dreh nicht ausgeführt wurden. Das wäre dem Plebs später zu vermitteln als Kognitive Dissonanz wenn die Heulbojen wegen dieses Fake auf 180% hochgefahren sind.
    Um das Resthirn der In·fantilen Antifanten zu erreichen ist ihmo der NAZI Rassismus Alarmismus Trigger um diesen fick-tiefen Somalier das einzige Heilmittel?

    Anschlag in Halle: Der Ablauf der Tat im Polizei-Protokoll …
    http://archive.ph/OJLAI
    (für das nicht unbeachtliche Geschwätz einer Dame im Video unbedingt auch die Originalseiten der morgenpost.de mal nutzen)

    10.10.2019 – Terroranschlag von Halle – Das Polizei-Protokoll der Tat … fährt er einen 78 Jahre alten Mann aus Halle und einen 23 Jahre alten Somalier an.

    ” … Halle: So liest sich das Polizei-Protokoll der Tat:
    Danach ist der 27-Jährige mit einem Mietwagen, den er auf seinen Namen angemietet hatte, zur Synagoge an der Humboldtsraße in Halle gefahren. Im Gepäck hat er selbstgebaute Schusswaffen und selbst gebaute Sprengmittel, die er an der Synagoge ablegt. Dabei erschießt er auch eine 40-Jährige aus Halle.
    Anschließend versucht er, die Tür zur Synagoge zu öffnen. Das misslingt. Stephan B. läuft zu dem Mietwagen und fährt los. Dabei fährt er einen 78 Jahre alten Mann aus Halle und einen 23 Jahre alten Somalier an. Beide werden verletzt, der 78-Jährige schwer, der 23-Jährige leicht.
    An der Ludwig-Wucherer-Straße hält er vor dem dortigen Döner-Imbiss. Dort erschießt er einen 20 Jahre alten Magedeburger. Vor dem Döner-Imbiss kommt es zu einem ersten Schusswechsel mit der Polizei. Bereits hier soll der 27-Jährige durch eine Kugel am Hals verletzt worden sein. …”

  5. Und nun noch eine Mehl bekommen.
    Ob da wer mit Linken Autoverwertern drohte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.