Posted on

Islamistischer Großangriff auf Frankreich


Paris. Nach der Messerattacke in Nizza mit drei Toten hat es weitere mutmaßliche islamistische Angriffe gegeben. In der südfranzösischen Stadt Avignon hat nach Angaben der Polizei ein Mann Passanten mit einer Pistole bedroht. Im französischen Konsulat in Saudi-Arabien wurde ein Wachmann mit einem Messer verletzt.Auch in der Nähe der südfranzösischen Stadt Avignon hat es einen mutmaßlich islamistischen Angriff auf Passanten gegeben. Ein Mann habe in dem Ort Montfavet mehrere Menschen mit einer Pistole bedroht, teilte die Polizei am Donnerstag mit und bestätigte entsprechende Medienberichte. Die Polizei habe den Mann erschossen. Der Hörfunksender Europe 1 meldete, der Angreifer habe „Allahu akbar“ (Gott ist groß) gerufen. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt. Zudem ist ein Wachmann des französischen Konsulats im saudiarabischen Dschidda ist bei einem Messerangriff verletzt worden. Der einheimische Angreifer sei festgenommen worden, wie die französische Botschaft in dem Land am Donnerstag in einer Erklärung bekanntgab. Der Mann sei um die 40 Jahre alt und habe den Wächter mit einem scharfen Werkzeug angegriffen, sagte Polizeisprecher Mohammed al-Ghamdi. Der Wachmann sei ins Krankenhaus gebracht worden, er sei aber nicht in Lebensgefahr. Auch saudiarabische Staatsmedien berichteten über den Angriff. https://archive.is/Sjtxp


Folge mir auf Telegram, um informiert zu bleiben!

Jetzt auf Telegram folgen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.