Posted on

Im Bündnisfall will die Nato uns atomisieren


Bei der alljährlichen geheimen NATO-Übung “Steadfast Noon” trainiert unter anderem die deutsche Luftwaffe im Rahmen der so genannten “nuklearen Teilhabe” Deutschlands das Bestücken von Tornado-Jagdbombern und das Abwerfen von US-Atombomben auf deutschem Staatsgebiet. Die deutschen Tornados sind dafür explizit lizenziert, ausgerüstet und die deutschen Besatzungen sind entsprechend trainiert.

Ein Tornado der deutschen Luftwaffe im Einsatz
Mehr lesen:Ziel Russland? Deutsche Luftwaffe trainiert derzeit den Abwurf von Atombomben
Schauplatz der NATO-Übung war in diesem Jahr unter anderem der Fliegerhorst Nörvenich in Nordrhein-Westfalen. Er gilt als möglicher Ausweichstandort für die taktischen US-Wasserstoffbomben vom Typ B61, die im rheinland-pfälzischen Büchel lagern. Dass in Büchel US-Atomwaffen lagern, wird zwar offiziell nie bestätigt, gilt mittlerweile aber als gesichert. Weitere US-Atomwaffen sind unter anderem auch in Italien, Belgien und den Niederlanden permanent stationiert. An der diesjährigen Atomkriegsübung waren daher neben deutschen und US-amerikanischen Kampfbombern auch niederländische, belgische und italienische Flugzeuge beteiligt. Laut lokalen Beobachtern sollen auch tschechische Saab 39 und polnische F-16 an der Atombombenabwurf-Übung teilgenommen haben. https://s.politaufkleber.de/UCGE4


Folge mir auf Telegram, um informiert zu bleiben!

Jetzt auf Telegram folgen

One thought on “Im Bündnisfall will die Nato uns atomisieren

  1. Da waren sich SU und US schon vor Jahrzehnten einig, da überrascht nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.