Posted on

Google blockiert australische Webseiten


Manche Nachrichtenseiten tauchen in der Google-Suche derzeit bei bestimmten Nutzern in Australien nicht auf. Sie sind zu Testzwecken blockiert, erklärt Google auf Nachfrage der Australian Financial Review. Demnach laufen “ein paar Experimente, die jeweils ein Prozent der Google-Suche-Nutzer in Australien betreffen, um die Wechselwirkungen des Nachrichtengeschäfts und der Google-Suche zu messen”. Das gehe noch bis Anfang Februar so weiter.
Wie der Guardian berichtet, werde der Schritt von Verlagen auch als “Machtdemonstration” bezeichnet. Google hingegen sagt, es sei lediglich eines von zehntausenden Experimenten, die jedes Jahr laufen würden. Hintergrund ist das in Australien geplante neue Mediengesetz, nach dem Google wie auch Facebook und andere Dienste Verlage für die Nutzung von dessen Inhalten bezahlen müssen. “Wir wollen nach wie vor eine funktionierende Übereinkunft finden und freuen uns auf die Arbeit mit dem Senat, politischen Entscheidern und Verlagen, um im Interesse aller Australier zu einem fairen Ergebnis für alle zu kommen.” https://archive.is/PYfux


Folge mir auf Telegram, um informiert zu bleiben!

Jetzt auf Telegram folgen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.