Posted on

Gassigänger müssen zahlen, weil Hunde spielten


Dass die Beschränkungen an der Ostsee in Corona-Zeiten mitunter ziemlich streng sind, sieht man vielerorts an der Pflicht zum Tragen einer Maske an den Promenaden unter freien Himmel. Aber dass nun auch Hunde eine potentielle Gefahr darstellen, ist neu.

Ein ganz normaler Spaziergang mit dem Hund entpuppte sich für zwei Bewohnerinnen an der Ostsee zur Straftat.

Hunde-Spaziergang als Ordnungswidrigkeit gemeldet

In einer Facebook-Gruppe erzählt eine aufgebrachte Frau von dem Hunde-Spaziergang: „Fragwürdig finde ich, dass, wenn ich eine Arbeitskollegin aus Zufall an einem Flensburger Strand treffe, und unsere Welpen, die sich kennen und verstehen, daraufhin natürlich miteinander spielen, dies als Ordnungswidrigkeit gemeldet wird von der Polizei.“ https://archive.is/wip/ZRzCd


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.