Posted on

EinMann aus der Fremde


Ein 49-Jähriger hat am Mittwoch in Duisburg einen Rettungssanitäter nach Angaben der Polizei mit seinem Auto absichtlich angefahren.
Der Duisburger habe zunächst die Tür des Rettungswagens auf der Wiesbadener Straße aufgerissen und den Sanitäter aufgefordert, den Wagen zur Seite zu fahren, weil dieser im Weg stünde.
Wegen des aktuellen Einsatzes verweigerten die Rettungskräfte dies.
Daraufhin seien sie mit Schimpfwörtern wie “Hängebauchferkel” und “Hurensöhne” übel beleidigt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. https://archive.is/r5mSD


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.