Posted on

Die verniedlichte Islamismus-Gefahr


Die Reaktionen auf den islamistischen Mordanschlag nahe Paris zeigen: Ob und wie Terrorismus verurteilt und bekämpft wird, hängt davon ab, ob es zur eigenen politischen Agenda passt.

Ein Islamist hackt einem französischen Lehrer mitten auf der Straße den Kopf ab, weil der mit seinen Schülern über Meinungsfreiheit sprach – und dabei Karikaturen des muslimischen Propheten Mohammed zeigte.

Doch jene, die nach jedem rechtsextremen Anschlag – von Christchurch bis Halle – richtigerweise forderten, NICHT von Einzeltätern zu sprechen, sondern die Netzwerke aufzudecken, schweigen. https://archive.is/JORLG


Folge mir auf Telegram, um informiert zu bleiben!

Jetzt auf Telegram folgen
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.