Posted on

Corona – Nur noch Irrsinn


ein, das ist keine Satire, liest sich aber so. Wegen datenschutzrechtlicher Bestimmungen dürfen Niedersachsen und andere Bundesländer nicht auf die Melderegister zurückgreifen, um die Bürger über deren Impfberechtigung zu informieren. Also nutzt man andere „Erkenntnisse“, um die über 80jährigen herauszufiltern.

Vermietdatenbank der Deutschen Post wird abgefragt

Aktuell: Hier geht es zum Telegram-Kanal von PP: Telegram-PPDas Land Niedersachsen schreibt dazu auf seiner Webseite: „Aufgrund rechtlicher Hürden kann das Land die Adressen der Impfberechtigten aus dem amtlichen Melderegister für dieses Anschreiben leider nicht verwenden. Aus diesem Grund greift Niedersachsen auf die Vermietdatenbank der Deutschen Post Direkt GmbH zurück.“  und „Es werden deshalb nicht alle Niedersächsinnen und Niedersachsen, die älter sind als 80 Jahre, einen Brief erhalten.“ https://archive.is/k2IDV


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.