Posted on

SED 2.0 in Thüringen steht – CDU und Linke einig

Die neue SED nennt sich zwar nicht SED, ist aber eine Art “Sozialistische Einheits Union”. Ramelow, der durch linken Putsch mit Hilfe terroristischer Antifa-Schlägerbanden und unter dem Wohlwollen der Kanzlerin den gewählten Ministerpräsidenten Kemmerich verhindert hat, gibt sich jetzt siegessicher. Man hat der CDU Neuwahlen und ihre Stimmen für Ramelow abgepresst. Der Deal für die CDU sind auf April verschobene Neuwahlen, da sie wegen ihrer Distanzeritis derzeit ins Bodenlose fällt. http://archive.is/mJCR2

Posted on

2020 02 20 Auskopplung Feiern die ganze Nacht – Sven Liebich singt für die Linksmaden auf der Parade

https://youtu.be/mizF_Gn55eg Ich bin kein Freund von so langen Videos. Vielleicht geht´s einigen von Euch ähnlich. Hier die Auskopplung meines untalentierten “Gesanges” vor den Linksmaden (echte Merkeljugend) in Halle zur großen Parade für die GröKaZ.

Der ganze Videomitschnitt ist hier: https://www.youtube.com/watch?v=OYLYtsSDfy4

Unterstützen könnt Ihr noch hier, indem Ihr Euch Andenken an die Paraden der Merkeljugend holt: https://ift.tt/2PiRXyW

Folgt im Telegram-Kanal: https://ift.tt/2YutRUN

Posted on

Hanau: War es doch der grüne Vater?

Nicht nur die Frage “cui bono” führt genau in diese Richtung. Der Vater wusste sicher um die Vollmeise seines Sohnes. Es passt in die grüne Agenda, angeblich rechten Terror zu fabrizieren UND die Vergleiche zum angeblichen Selbstmord der angeblichen NSU-Terroristen Uwe und Uwe liegen nahe. Dazu kommt, dass Zeugen des “Amoklaufes” den Täter als völlig anders und älter aussehend beschreiben, als jener, der in den Medien als solcher präsentiert wird. Sein Video (das des Sohnes) liefert keinen Hinweis auf eine solche geplante Tat. Das schriftliche Manifest kann JEDER verfasst haben. Denkt nach Leute! Wem nützt diese Tat?

Posted on

Merkeljugend versus Merkeljugend – Sven Liebich singt der Staats-Antifa ein Ständchen

https://youtu.be/tuQJ19zCEJc #Merkeljugend vs. Merkeljugend. Sven Liebich “singt” der Staats-#Antifa ein Ständchen. Diese ist not amused 😀 Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=gSFF3YGy1cA

Folgt auch auf Telegram: https://ift.tt/2YutRUN

Untertützt Euren Aktivismus mit https://ift.tt/31T4dd4

Posted on

Bürgschaftsbetrüger prellen Steuerzahler um über 21 Millionen

Das ist klarer Betrug dieser “Flüchtlingsbürgen”. Sie hatten in den seltensten Fällen vor, wirklich zu zahlen und haben es in noch weniger Fällen jemals getan. Nicht der Staat übernimmt diese Ausfälle, sondern der Steuerzahler und zwar ausschließlich. Normalerweise müssten diese Flüchtlingsbürgen samt ihrer Familien und ihrer afrikanischen und orientalischen Patenkinder in deren Herkunftsländer abgeschoben werden. http://archive.is/JweAL

Posted on

Sven Liebich allein ist nicht die Gefahr – sondern die Wirkung, die er erzielt. Es könnte wer folgen

https://youtu.be/qfxigotK5V0 Als Grund, für den Verfassungsschutz (StaSi) in Anhalt beobachtet zu werden, reicht es, dass man Wirkung erzielt und Menschen einem folgen könnten. Man muss selbst nicht Gefahr sein.

Folgt auf Telegram: https://ift.tt/2YutRUN
Facebook: https://ift.tt/38AZmkF
VK: https://ift.tt/2HDqRyg
und werdet aktiv mit https://ift.tt/31T4dd4

Posted on

Müll muss wieder verteilt werden, weil AfD mitmachte

Anruf von der Staatsratsvorsitzenden bei der Linken in Halle: “Diese Aufräumaktion muss rückgängig gemacht werden”. Die linken Assis, welche sich zwar nicht selbst an der Entrümpelungsaktion beteiligt haben, echauffieren sich seit Tagen darüber, dass wohl 5 Personen mit AfD-Nähe mithalfen, die über 40 Müllsäcke voller Müll aus dem Wohngebiet Südpark in Halle zu sammeln. Und das zu einer Zeit, in welcher der gemeine Linke noch in der Falle liegt und seinen Rausch ausschläft oder die Drogenwirkung abklingen lässt. Diese Müll-Entsorgungsaktion muss jetzt rückgängig, der Müll wieder verteilt werden und unter Ausschluss der AfD wiederholt werden. Mal sehen, wie viele Jahre er jetzt wieder liegenbleibt. http://archive.is/wip/IYweZ

Posted on

Dresden Genossen verklagen keine Genossen – Kränze abgefackelt

“Wir werden niemanden anzeigen”. Die Genossen in der Stadtverwaltung von Dresden haben es dem städtischen Betrieb “Friedhof” natürlich untersagt, ihre Genossen und Kollegen von der städtisch finanzierten Staats-Antifa anzuzeigen, wegen der verschiedentlichen Brandstiftungen auf dem Friedhof, bei welchen die Kränze zum Gedenken an die 250.000 Opfer des Bomben-Holocaustes verbrannt wurden. Der Linksterror, welcher von Abteilung A der Stadt beauftragt wurde, sei schließlich auch von Abteilung F (riedhof) zu dulden, so die Argumentation. http://archive.is/fqijC