Posted on

Auf Grund einer erfundenen Pandemie


Auch in diesem Jahr gibt es in Halle kein Laternenfest. Nach eingehenden Gesprächen und Beratungen im Pandemiestab sowie mit Sicherheitsbehörden und Veranstaltern fiel die Entscheidung, das Laternenfest erst im kommenden Jahr wieder stattfinden zu lassen, teilt die Stadt mit. Schon im letzten Jahr war das Volksfest abgesagt worden.

Trotz der aktuell vergleichsweise entspannten Pandemielage ist die Durchführung eines Volksfests, zu dem viele zehntausend Gäste aus Halle und Umgebung erscheinen würden,nach den derzeit geltenden gesetzlichen Bestimmungen nicht zulässig und auch aus Expertensicht nicht ratsam.

Die immer noch nötigen Sicherheits- und Hygieneregeln sind nach Angaben der Stadt bei einem Volksfest in dieser Größenordnung realistischerweise nicht umzusetzen. Zudem ist unklar, welche Regelungen für Großveranstaltungen im August gelten werden. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte erst am Donnerstag Volksfesten eine Absage erteilt.

Bürgermeister Egbert Geier: „Die Absage ist äußerst bedauerlich. Aber sie ist angesichts der unsicheren Umstände konsequent und verantwortungsvoll, denn ob im August Volksfeste erlaubt sind und wenn ja unter welchen Maßgaben, kommt derzeit einem Blick in die Glaskugel gleich. Für ein Fest dieser Größe braucht es aber Planbarkeit und Verlässlichkeit. Beides ist nicht gegeben. Die Stadt prüft derzeit intensiv, welche Alternative den Hallenserinnen und Hallensern geboten werden kann.“ https://archive.is/wip/tma9C


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.