Posted on

81jährige Gelähmte von Rumänen vergewaltigt


Konkret lautet der Vorwurf, der Pfleger habe sexuelle Handlungen an einer Person begangen, die ihm wegen einer Krankheit oder einer Behinderung zur Betreuung anvertraut worden sei.

Ein Gerichtssprecher sagte: “Der Vergewaltigungsvorwurf fußt nicht auf der Gewaltanwendung, sondern auf der Ausnutzung der Unfähigkeit der Geschädigten einen entgegensetzten Willen zu bilden.”

Die Beweislage gegen den Beschuldigten, der sich als häuslicher Pfleger um die Frau gekümmert habe, soll erdrückend sein.

Eine von der Tochter im Zimmer der Mutter verborgen installierte Kamera mit Bewegungsmelder soll die Vergewaltigungen dokumentiert haben. https://archive.is/Bhm6y


Auch FFP2 Mundschutz niemals ohne Protest!

Ueber 100 Protest-Masken
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.